Eishockey
Stürmer Henrik Juntunen zum Try-Out beim EV Füssen eingetroffen

Finnische Spieler haben in der Vergangenheit schon oftmals den Weg an den Füssener Kobelhang gefunden. Egal ob die Wahlsten-Brüder in den 80er Jahren, später dann Jarkko Hämäläinen, Erkka Tapio, Mika Ritoniemi, Antti-Peteri Tirkkonen, Esa Säteri oder zuletzt Henri Virta, sie alle waren in Füssen Publikumslieblinge und sind auch heute noch bestens bekannt. Vielleicht gesellt sich zu dieser illustren Liste bald auch noch ein weiterer Name hinzu: Henrik Juntunen.

Am gestrigen Montagabend traf der Stürmer in München am Flughafen ein und wurde dort von EVF-Sponsor 'Busreisen Kößler' abgeholt. Heute stand Henrik dann bereits in Füssen auf dem Eis und wird abends zum ersten Mal mit der Mannschaft trainieren.

Der 189 cm große und 96 kg schwere Angreifer wird im Zuge eines Try-Outs vorspielen, um sich für die vakante Kontingentstelle im Angriff der Leoparden zu empfehlen.

Die Vita des in Göteborg, Schweden, geborenen Juntunen liest sich beeindruckend: Bis zur U20 stand er in allen Auswahlmannschaften Finnlands, debütierte schon mit 18 Jahren bei seinem Stammverein Kärpät Oulu in der SM-Liiga und wurde im gleichen Jahr von den Los Angeles Kings bereits in der dritten Runde gedraftet.

Den Sprung nach Nordamerika wagte er jedoch nie, sondern entwickelte sich zu einem soliden Stürmer in Finnlands Eliteklasse, insgesamt bestritt er sieben Spielzeiten in der SM-Liiga für Kärpät Oulu, Ilves Tampere und Lukko Rauma, wobei er von 2003 bis 2005 zwei Finnische Meisterschaften sowie eine Vizemeisterschaft feiern konnte.

Seit 2008 spielte Juntunen dann nur noch in der zweiten und dritten Liga des Landes, wobei aber von dort auch fast alle bisherigen 'EVF-Finnen' an den Lech gewechselt sind.

Da Henrik Juntunen in dieser Saison noch vereinslos war und zudem im Vorjahr insgesamt nur 25 Spiele für Kiekkohait und Kiekko-Vantaa bestritten hat, entschlossen sich Verein und Spieler aber erst einmal zu einem Try-Out, nach welchem dann entschieden wird, ob der Spieler ins gestellte Anforderungsprofil passt und ob somit demnächst am Kobelhang wieder finnisch gesprochen wird.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen