Motorsport
Polaris Team Germany mit Birgit Köpf dritter bei 24-Stunden-Offroadrennen nahe Schwerin

Zum vierten Mal startete Birgit Köpf mit einem Buggy bei Deutschlands größtem 24-Stunden-Offroadrennen nahe Schwerin. Dort hatte die 42-Jährige schon drei Mal gewonnen. Doch diesmal blieb der zweifachen bayerischen Meisterin nur der dritte Platz. Aber angesichts der Umstände der diesjährigen Ausgabe, dem neuen Fahrzeug und der enorm starken Konkurrenz sprach Köpf von einem 'sensationellen Ergebnis'.

Heuer gehörte die Freestylerin von der Quadconnection aus Schwangau zum Polaris Team Germany. Mit Ulrich Jäger, Torsten Wiedemayer und Stefan Schneider ging sie in einem RZR 4 Prototyp in das 24-stündige Rennen. Der Buggy war auf 1100 Kilo aufgerüstet worden, weshalb das Team in der größten Klasse startete.

Dennoch legte die Truppe gut los: 'Bereits im freien Training und im Zeittraining lief es für uns sehr gut', sagt Köpf. Doch kurz vor dem Start gab es durch aufwirbelnden Staub wüstenähnliche Verhältnisse in Mecklenburg-Vorpommern an der Ostsee: 'Der Staub ist hier wie bei einem Sandsturm in der Sahara', meinte Jutta Kleinschmidt.

Deutschlands einzige Siegerin im Auto bei der Rallye Dakar hatte schon viel erlebt. Zwar wurde das Rennen gestartet, aber bereits um 21.

15 Uhr wegen der Verhältnisse unterbrochen. 'Wir fuhren wie gegen eine Wand', so Köpf zur 'unglaublichen Staubschlacht'.

Zwei Stunden später wurde das Rennen erneut gestartet – und Köpf und ihre Mitstreiter waren vorne dabei: Sie führten das Teilnehmerfeld zunächst auf Platz eins an.

Ein vierstündiger Ausfall aber stoppte sie: Sowohl die hintere Feder als auch die Achse waren gebrochen. 'Dank der hervorragend eingespielten Mechanikercrew hielt uns der Schaden nicht auf', so Köpf.

Nach 44 Runden auf der 18 Kilometer langen Strecke sowie insgesamt 1800 Kilometern kam das Team im wohl 'staubigsten Rennen der Geschichte' auf Platz drei.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen