Special Eishockey SPECIAL

Eishockey
Nach dem Aus im Pokal ist heute Passau zu Gast beim EV Füssen

Viel Zeit zum Durchschnaufen haben die Spieler des EV Füssen nicht gehabt: Genau zwei Tage nach dem Aus im Pokal gegen Rosenheim hat der Alltag der Oberliga die Leoparden wieder und wartet gleich mit einem Kracher auf. Heute Abend um 19.30 Uhr gastieren die Black Hawks aus Passau in Füssen. Die Niederbayern stehen auf Rang drei und damit genau einen Platz vor Füssen.

'Ein Spitzenspiel' erwartet daher auch Trainer Georg Holzmann heute Abend gegen den Dritten, den Füssen nur allzu gerne auf dieser Position ablösen würde, wie der ehemalige Nationalspieler unterstreicht. Die Generalprobe gegen Zweitligist Rosenheim sei vom Ergebnis zwar missglückt, war aber 'eine sehr gute Vorbereitung'.

Daher ist der 50-Jährige über den Ausgang der Partie keineswegs enttäuscht. Zumal seine Mannschaft zwei Drittel lang eine ordentliche Leistung gezeigt habe. Das sah am Ende auch Kapitän Eric Nadeau so: 'Wichtig war, dass wir das Spiel mit einem guten letzten Drittel beendet haben. Das macht es leichter die Niederlage zu verarbeiten – und sich auf Passau zu konzentrieren', erklärte Nadeau am Mittwochabend.

Trotz der über weite Strecken guten Leistung habe man besonders in puncto Laufkraft und Tempo besten Anschauungsunterricht erhalten, resümierte Holzmann später. Nun hofft der Trainer der Schwarzgelben, dass sich die Leoparden möglichst viel von dem abgeschaut haben, was Rosenheim im zweiten Drittel gezeigt hat.

Denn auch die 'Habichte' aus Passau verfügen über ein läuferisch gutes Team, das vor allem in der Offensive seine Stärken hat. Die Passauer Hintermannschaft hatte dagegen vor Saisonbeginn den Abgang ihres besten Spielers sowie Kapitäns Heiko Smazal zu verkraften, weshalb Torhüter Martin Cinibulk zur wohl wesentlichsten Stütze in der Defensive der Gäste avancierte.

'Passau spielt ein technisches gutes Hockey und hat eine super Mannschaft. Ich freue mich auf das Spiel', sagte Nadeau. Kollege Andrej Naumann mahnte unmittelbar nach dem Pokalspiel, dass Füssen wieder mehr Zug zum Tor entwickeln und disziplinierter auftreten müsse. 'Gegen Rosenheim waren dumme Fouls dabei, die sollten wir gegen Passau dringend vermeiden', sagte der gebürtige Kasache. Der Einsatz von Daniel Stiefenhofer war zumindest bis gestern fraglich. Unklar ist zudem, was mit Ruslan

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen