Eishockey
Marius Klein greift im EV Füssen-Trikot wieder an

Marius Klein greift im EVF-Trikot wieder an
  • Marius Klein greift im EVF-Trikot wieder an
  • Foto: EV Füssen
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabei drei Tore und sechs Assists. Auf das „Geschenk“ zu Nikolaus hätte er dann aber sicherlich verzichten können. Beim Spiel in Deggendorf verletzte er sich bei einem Bandenzweikampf folgenschwer und fiel die restliche Spielzeit aus. Momentan arbeitet sich der 27 Jahre alte Angreifer wieder heran, und da er beim EVF auch weiterhin als wichtiger Bestandteil des Teams eingeplant ist, einigten sich Verein und Spieler auf eine Vertragsverlängerung für die nächste Spielzeit.

Bis 2018 war Marius Klein nur für seinen Stammverein EA Schongau und in den verschiedenen BEV-Ligen aktiv. Sieben Spiele in der Bezirksliga, 87 in der Landesliga, 120 in der Bayernliga stehen zu Buche. Die dabei erzielten 129 Treffer und 99 Vorlagen zeugen von den Offensivqualitäten des Linksschützen. Interessanterweise konnte er sich dabei von Saison zu Saison steigern und wurde so auch lechaufwärts in Füssen ein Thema. Nach seinem Wechsel trug er mit wichtigen Treffern zum Aufstieg in die Oberliga bei und war fünftbester Scorer des EVF in der Bayernliga, ehe er sich letzte Saison dann erstmals in der dritten Liga beweisen konnte. Für den Eissportverein bestritt er bisher insgesamt 67 Partien mit 27 Toren und 35 Vorlagen.

Füssens Trainer Andreas Becherer zur Personalie: „Für Marius war es wirklich schade, er musste sich wie viele unserer Spieler, die erstmals in der Oberliga antraten, akklimatisieren. Da war er auf einem sehr guten Weg, ehe ihn die Verletzung stoppte. Momentan arbeitet er hart an seinem Comeback, so wie er sich auch letztes Jahr schon auf die Oberliga vorbereitet hat. Ich bin mir sicher, dass er vom Start weg wieder da sein wird, diesmal aber bereits mit dem Wissen der letzten Saison, auf was es ankommt-.“

Mit Marius Klein kann der Eissportverein auf einen intelligenten Spieler im besten Eishockeyalter bauen, der einiges an Erfahrung aufzuweisen hat, vor dem Tor wichtige Abschluss-Stärke besitzt und vielseitig im Team eingesetzt werden kann. Wir wünschen für das Comeback alles Gute und eine erfolgreiche und diesmal komplette Oberliga-Spielzeit für unsere Nummer „25“.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen