Eishockey
Marius Keller geht auch weiterhin für den EV Füssen auf das Eis

123 Spiele hat der 23-jährige Stürmer bislang für den Eissportverein absolviert, dabei gelangen ihm 46 Tore und 58 Assists.
  • 123 Spiele hat der 23-jährige Stürmer bislang für den Eissportverein absolviert, dabei gelangen ihm 46 Tore und 58 Assists.
  • Foto: EV Füssen
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Den Nachwuchsbereich am Kobelhang in Schüler-Bundesliga, Jugend-Bundesliga und diversen DNL-Teams durchlaufen, mit 16 Jahren bereits in der Oberliga debütiert, nach dem Neustart des Füssener Eishockeys den Weg von ganz unten bis zurück in die dritte Ligenstufe mitgegangen und nun auch in der nächsten Spielzeit wieder im schwarz-gelben Trikot am Start: Marius Keller, unsere Nummer 18, hat seinen Kontrakt für die nächste Saison verlängert und wird damit im Seniorenbereich auch weiterhin nur im Trikot des EVF aktiv sein.

123 Spiele hat der 23-jährige Stürmer bislang für den Eissportverein absolviert, dabei gelangen ihm 46 Tore und 58 Assists. Für den Eislaufverein Füssen hatte Marius zuvor schon 16 Spiele in der Oberliga bestitten. Die letzte Saison war für ihn somit eine Rückkehr, nachdem er dem Füssener Eishockey beim Neustart die Treue hielt. Er ist auch einer der neun Spieler, die seitdem durchgehend dabei sind und alle Aufstiege aus der untersten Liga geschafft haben.

In der Bezirksliga gehörte er zu den stärksten EVF-Scorern, danach musste er aber immer wieder längere Verletzungspausen einlegen. In zwei Spielzeiten der Bayernliga kam er so insgesamt nur auf 19 Einsätze. Immerhin 30 Partien konnte Marius dann letzte Saison in der Oberliga absolvieren, ehe sie für ihn dann ab Mitte Januar auch wieder beendet war. Vier Treffer und zwei Vorlagen hatte der Stürmer bis dahin zum Erfolg des Aufsteigers beigetragen.

EVF-Coach Andi Becherer zur Vertragsverlängerung: „Es ist wirklich schade, dass Marius immer wieder von Verletzungen zurück geworfen wurde und sich immer wieder heran arbeiten muss. Von seinen Anlagen her ist er ein sehr interessanter Spieler, da er eigentlich das komplette Paket mitbringt. Als heimischer Spieler sollte er die nächsten Jahre eine Führungsrolle einnehmen, daher wäre es schön, wenn er mal eine komplette Saison absolvieren könnte. Ich drücke die Daumen, dass er mit harter Arbeit die Verletzungsanfälligkeit weitestgehend in den Griff bekommt, denn er ist auch in Zukunft eine wichtige Personalie für uns.“
Wir wünschen Marius Keller ebenfalls alles Gute und endlich wieder eine verletzungsfreie Spielzeit. Viel Spaß und Erfolg bei den weiteren Einsätzen für deinen EVF. Letztjährige Trikots unserer Nummer 18 können wieder unter www.evfuessen.de/eBay ersteigert werdenMarius Keller geht auch weiterhin für den EVF auf das Eis

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen