Special Eishockey SPECIAL

Eishockey
Marc Sill schließt sich dem EV Füssen an

Symbolbild

Ein Neuzugang, der sehr viel Routine mitbringt: Marc Sill, langjähriger Stürmer des ERC Sonthofen, wird in der nächsten Spielzeit für den EVF auflaufen. Nach dem Oberliga-Aus der Oberallgäuer sucht der 30-jährige Angreifer weiterhin die Herausforderung in der dritten Spielklasse, so dass sich der Verein und Marc nun über eine Zusammenarbeit einig wurden. Er wird somit ein wichtiger Bestandteil der Füssener Offensive, wobei ihm die Vereinsfarben Schwarz und Gelb natürlich nicht fremd sind.

Erst im November wurde Marc Sill für seine Vereinstreue geehrt. In 15 Spielzeiten bestritt er über 500 Spiele für den ERC Sonthofen in der Bayern- sowie in der Oberliga. Unterbrochen wurde seine Zeit im Trikot der Bulls lediglich von einem Abstecher zum ESV Kaufbeuren in die zweite Liga. Dort versuchte sich der damals 20-Jährige in dreizehn Partien, bestritt im Rahmen einer Kooperation auch drei Spiele für den EC Peiting in der Oberliga, ehe es ihn bereits im Dezember der Saison wieder zum ERC zurück zog.

Hier hatte der gebürtige Oberstdorfer bereits mit 16 Jahren in der Bayernliga debütiert und sein großes Talent gezeigt. Läuferisch und technisch stark gehörte er trotz seines Alters sofort zu den Topscorern im Team. Ehe er vier Jahre später zum einzigen Mal den Sprung in ein höherklassiges Team wagte, hatte Marc bereits 165 Punkte in der Bayernliga gesammelt und gehörte zu den besten deutschen Spielern der Klasse. Nach seiner Rückkehr änderte sich daran wenig, bis 2014 bestritt der Rechtsschütze insgesamt 287 Spiele in der höchsten BEV-Klasse mit 175 Toren und 213 Assists. Er konnte zweimal die Meisterschaft feiern sowie den Aufstieg in die Oberliga. Marc zeigte dann schnell, dass er auch hier ohne Probleme mithalten kann und war die letzten sechs Spielzeiten einer der Leistungsträger bei den Bulls. In diesem Zeitraum absolvierte er 236 Partien in der Oberliga mit 66 Treffern und 145 Vorlagen.

Füssens Trainer Andi Becherer über den Neuzugang „Wir standen mit Marc schon länger in Kontakt und sind froh, dass er sich jetzt für uns entschieden hat. Mit ihm bekommen wir einen sehr erfahrenen und auch kompletten Spieler, der eine tolle Verstärkung für uns bedeutet. Marc gehörte in Sonthofen zu den Leistungsträgern, ist ein Top-Athlet und passt auch menschlich voll zu uns. Ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit mit ihm.“

Beim EV Füssen ist man davon überzeugt, dass Marc Sill auch am Kobelhang schnell heimisch werden wird und wünscht dem Stürmer, der sich für die Trikotnummer „26“ entschieden hat, schon jetzt viel Spaß und Erfolg in seinem neuen Team.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen