Extremsport
In Füssen findet heuer zum dritten Mal der Hindernislauf Allgäuman statt

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei – sprichwörtlich stehen die Vorzeichen für den dritten 'Allgäuman' am Samstag in Füssen also schon einmal bestens. Es ist ein Hindernislauf der Extreme: Die Teilnehmer kämpfen sich durch Schlamm, Dreck, kaltes Wasser und über meterhohe Hürden. Der Startschuss fällt um 13 Uhr.

Laut Timo Zimmermann (29), einem der Organisatoren, wurde die Streckenführung nur geringfügig an das Gelände am Forggensee angepasst. Dort befindet sich der Start- und Zielbereich.

Die Route, die auch durch die Füssener Fußgängerzone führt, bleibt sonst mit rund 17 Kilometern und 31 Hindernissen unverändert, wenngleich wieder einige neue Barrieren auf die Teilnehmer warten. Wie diese aussehen und wo sie zu finden sind, bleibt aber bis zum Rennen geheim, sagt Zimmermann: 'Da sollen sich die Starter und die Zuschauer überraschen lassen.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 24.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen