Curling
Füssener Curling-Spielerin Marika Trettin zieht die Reißleine und verabschiedet sich aus dem Leistungssport

Im deutschen Curling-Team der Damen ist überraschend die Position zwei frei geworden. Marika Trettin mag nicht mehr mitspielen. Sie hat, wie sie sagt, Abschied vom Leistungssport genommen.

Im Team von Daniela Driendl hatte die aus Geising im Erzgebirge stammende Wahl-Allgäuerin zuletzt noch einmal mit einer guten Leistung geglänzt. Die 32-Jährige trug, wie der Deutsche Curling-Verband mitteilt, 'zum starken dritten Platz' beim European Masters in St. Gallen bei.

'Mit dem Ende der Champions Tour 2016 höre ich mit dem Leistungssport auf. Es ist aber kein Abschied vom Füssener Club', sagt sie im Interview mit unserer Zeitung in einem Altstadtcafé. Ihr Körper hatte schon seit geraumer Zeit Signale gesendet, die nun zum Abschied vom Leistungssport führten.

Welche Signale das waren und was Marika Trettin künftig macht, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 11.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen