Special Eishockey SPECIAL

Eishockey
Füssen unterliegt im DEB-Pokal 2:3 gegen Riessersee

Knapp an einer Überraschung vorbeigeschrammt ist der EV Füssen bei seinem Pokalspiel gegen den Zweitligisten SC Riessersee. Der Oberligist bot den Werdenfelsern über die gesamte Partie Paroli, musste sich am Ende aber unglücklich mit 2:3 geschlagen geben.

Dabei führte die Mannschaft von Trainer Dave Rich nach dem zweiten Drittel sensationell noch mit 2:1. Am Ende setzte sich die Cleverness der Gäste letztendlich durch. Die 800 Zuschauer im Füssener Bundesleistungszentrum sahen eine flotte und abwechslungsreiche Begegnung.

Dabei erwischten die Gäste den besseren Start. In der vierten Minute schoss Florian Vollmer zum 0:1 ein. Doch Füssen kämpfte und egalisierte in der sechsten Minute durch einen abgefälschten Schuss von Valentin Gschmeißner den Spielstand zum 1:1.

Danach hatte Tauno Zobel für den Gastgeber eine Riesenchance – im Gegenzug verhinderte Füssens Torwart Andre Irrgang mit einem 'Big Save' die erneute Garmischer Führung. Füssens Powerplay zu Ende des ersten Spielabschnitts hätte einen weiteren Treffer verdient gehabt, doch Riessersee verteidigte geschickt.

Mit dem Gast auf Augenhöhe

Auch im zweiten Drittel lag Füssen mit dem Gast auf Augenhöhe. Zwar gelang beim Spiel Fünf gegen Drei noch kein Tor, aber eine sehenswerte Kombination in der 36. Minute schloss EVF-Kapitän Eric Nadeau zum viel umjubelten Führungstreffer ab. So war also viel Spannung für das letzte Drittel angesagt.

Die kalte Dusche für die heimische Vertretung kam dann in der 44. Minute, als der Puck plötzlich im Füssener Gehäuse lag. Michael Rimbeck hatte für die Gäste zum 2:2-Ausgleich getroffen. Beide Seiten suchten nun die Entscheidung. Als in der fairen Auseinandersetzung Füssens Verteidiger Sebastian Wolsch Zwei-Minuten bekam, gelang Ross Jared das 2:3 in Überzahl.

Füssen gibt nicht auf

Doch Füssen gab nicht auf. Auch einen Penalty von Riessersees Spielführer Tim Regan vereitelte Füssens Schlussmann Irrgang. Er machte in den letzten 60 Sekunden Platz für einen weiteren Feldspieler, doch diese Maßnahme brachte nicht mehr den erhofften Ausgleich. Trotz dieser knappen Niederlage: Das hat Spaß gemacht – und die Spieler konnten erhobenen Hauptes die Eisfläche verlassen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen