Fußball
FC Füssen startet heute mit einem Heimspiel gegen Memmingen in die Relegation

Für den FC Füssen steht am heutigen Abend das Nachsitzen an – und damit beginnt das große Zittern: Um 18.30 Uhr empfängt der Tabellenelfte der Bezirksliga Süd den BSC Memmingen im Hinspiel der Relegation. Beide Mannschaften spielen in Hin- und Rückspiel einen Absteiger in die Kreisliga aus. Zwar hatten beide Mannschaften im Lauf der Saison mit dem Abstieg wenig zu tun. Doch aufgrund einer Reform der Spielklassen müssen zusätzliche Absteiger ausgespielt werden. Am Montag um 17 Uhr findet in Memmingen das Rückspiel statt.

Der FC Füssen baut bei der Mission Klassenerhalt auf die Heimstärke und die Unterstützung seiner Fans – und auf den Memminger Rasen. 'Dort sind die Platzverhältnisse super. Da kann man gut Fußball spielen', freut sich Füssens Torjäger Richard Wilde, der bisher 19 Mal traf.

'Nach unserem Sieg in Memmingen waren wir kurz sogar Tabellenführer', erinnert sich Spielertrainer Manuel Günes zurück. Allerdings verlor sein Team zu Hause mit 0:1. Im Europacup-Modus will sich Füssen nun gegen die Memminger durchsetzen, um den Gang zurück in die Kreisliga Süd zu vermeiden. 'Gegen den Vizemeister Oberhausen hat sich unsere junge Mannschaft zuletzt stark präsentiert', so Vorsitzender Ulrich Schwerdtfeger.

'Um erfolgreich zu sein, ist es notwendig, in der Defensive wieder besser zu stehen', sagt Manuel Günes, der die Abwehrkette verletzungsbedingt oft umstellen musste. 20 Gegentreffer musste der FC in den vergangenen sechs Ligaspielen hinnehmen: 'Viel zu viel. Wir müssen wieder konzentrierter zu Werke gehen und gemeinsam verteidigen.'

Dabei will Füssen nicht vergessen, auch in der Offensive Akzente zu setzen. Dafür stehen den Trainern Günes sowie Jens Millenet erstmals fast alle Spieler zur Verfügung. Lediglich Sebastian Wörle, der sich ohne Einwirken des Gegners am 30. Spieltag verletzte, ist zum Zuschauen 'verdammt'.

Johannes Hiemer und Simon Ambos haben zuletzt ansteigende Form bewiesen. Mit Markus Settele kehrt ein geschickter Balleroberer in die erste Elf zurück. Der lange verletzte Neuzugang Christoph Harß konnte gegen Oberhausen über 90 Minuten andeuten, dass er die erhoffte Verstärkung für den FC Füssen ist.

Günes glaubt fest daran, 'dass wir uns gegen den BSC Memmingen durchsetzen. Alle wollen weiter Bezirksliga spielen. Das war im Training deutlich zu spüren.' Auch Kapitän Alexander Ambos ist optimistisch: 'Jeder einzelne Spieler ist sich der aktuellen Situation bewusst. Jetzt sind Wille und Leidenschaft gefragt.'

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019