Special Eishockey SPECIAL

Bildergalerie - Eishockey
EV Füssen: Verdienter Sieg in Weiden

EV Füssen: Verdienter Sieg in Weiden
20Bilder
  • EV Füssen: Verdienter Sieg in Weiden
  • Foto: Jürgen Maching
  • hochgeladen von Holger Mock

Nach dem verletzungsbedingten Saisonaus für Weidens Topspieler Tomas Rubes verpflichteten Die Verantwortlichen der Blue Devils Weiden mit Neal Samanski aus der DEL einen weiteren Stürmer. Er gab am Freitagabend sein Debüt im Dress der Blau-Weißen. Trainer Ken Latta hatte vor dem Spiel gegen den EV Füssen ein Sechs-Punkte-Wochenende vorgegeben.

Füssen geht in Führung

Das 1. Drittel begann sehr schwungvoll für beide Mannschaften. Chancen hüben wie drüben im Minutentackt. Die größte Möglichkeit hatte bereits in der 3. Minute Ondrej Zelenka, der aber mit einem Penalty an Philip Lehr scheiterte. Nach einer ersten Strafzeit gegen die Blue Devils, die aber für die Allgäuer nichts Zählbares einbrachte, musste Marco Habermann kurz darauf auf die Strafbank. Und diesmal nutzten die Füssener die Chance und gingen durch Marc Besl in Führung. Danach ging es in einem schnellen ersten Drittel weiter hin und her, aber die Tore blieben bis zur Drittelsirene aus.

Weiden mit dem Anschlusstreffer

Das 2. Drittel startete dann etwas ruhiger, trotzdem hatten beide Mannschaften ihre Chancen. Als in der 11. Minute Nicolas Jentsch auf die Sünderbank musste, schafften es die Weidener nicht, in die Aufstellung zu kommen. Im Gegenteil: Lubos Velebny erzielte in Unterzahl das 2-0. Doch lange konnten sich die Gäste nicht freuen, denn Marco Habermann erzielte nach einem Querschläger in der 14. Minute den 1-2 Anschlusstreffer. So ging es dann auch in die zweite Drittelpause.

Das letzte Drittel war dann bestimmt von vielen Strafzeiten, einen kleinlich pfeifenden Schiedsrichter und einigen Toren. Es waren keine zwei Minuten gespielt, als Dennis Palka den Ausgleich für die Hausherren erzielte. Doch kaum war ein Spieler einer Mannschaft auf die Strafbank gewandert, folgte ihm sofort ein Spieler des gegnerischen Teams. So auch in der 46. Minute, als Marco Deubler zur wiederholten Führung für den EV Füssen traf. Und gleich darauf netzte Florian Simon zum 2-4 ein. Doch weitere kleinliche Strafzeiten brachte keine Ruhe in das Spiel. So konnten die Hausherren auch eine fast zweiminütige 5-3 Überzahl nicht nutzen. Immer wieder warfen sich die Füssener in die Schüsse. Als die Blue Devils wieder einmal in Unterzahl spielten, schnappte sich Michael Kirchberger den Puck und traf zum 3-4 Anschlusstreffer. Aber dies kam zu spät. Eine weitere Unterzahl der Allgäuer konnten die Weidener nicht nutzen und so gewannen die Gäste, aufgrund der kämpferischen Leistung, nicht unverdient in der Oberpfalz mit 4-3.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen