Eishockey
EV Füssen - Kränkelnd, aber dennoch heiß auf Klostersee

Wie der Trainer des Oberligisten EV Füssen, Georg Holzmann, ist sich auch der junge Stürmer Daniel Schmölz darüber im Klaren: Im Heimspiel am Sonntag (18 Uhr im BLZ) gegen den EHC Klostersee haben die Schwarzgelben 'etwas gutzumachen'. Deshalb hofft der 19-jährige Rechtsaußen sehr stark, dass er bei der geplanten Revanche für die herbe 1:7-Niederlage, die der EVF vor einige Wochen in Grafing kassiert hatte, mitmischen kann. Was bis gestern noch keineswegs sicher war. Denn Schmölz ist seit kurzem erkältet und konnte daher am Donnerstag nicht trainieren.

Zwei fehlen definitiv

Während sich der Nachwuchsangreifer mit der Trikotnummer zwölf noch Hoffnungen auf einen Einsatz gegen die Oberbayern macht, fehlen dem EVF-Coach in dieser Partie definitiv die ebenfalls jungen Andreas Jorde (Tor) sowie Daniel Stiefenhofer (Abwehr) wegen Verletzung. Weshalb abermals Marc-Michael Henne als Back-up für den erfahrenen André Irrgang im Füssener Tor in den Leoparden-Kader rückt.

Schon mehr als den Status eines Ergänzungsspielers hat sich Schmölz erarbeitet: Er hat in dieser Saison zumindest bis gestern, als die Leoparden in Erding im Einsatz waren (siehe Sport), jedes Punktspiel bestritten und dabei schon vier Tore und sieben Vorlagen beigesteuert. Worüber er selbst 'ein bisschen überrascht' sei, wie er zugibt.

Umso mehr freut er sich, dass es heuer so gut klappt und er im Mannschaftskreis voll akzeptiert ist. Es sei richtiggehend 'lustig', mit so routinierten Cracks wie Andrej Naumann und Sascha Holz in einer Reihe zusammenzuspielen, wie das zuletzt der Fall war.

Gleichzeitig ist sich Schmölz, der zudem einer der wichtigen Leistungsträger im DNL-Team des EVF ist, vollkommen darüber bewusst: Er kann und muss noch jede Menge lernen, wenn er eines Tages auf eine ähnlich erfolgreiche Karriere wie Naumann und Holz zurückblicken möchte. Beispielsweise 'die Ruhe im Spiel und die Kälte vor dem Tor'.

Im Moment benötigt er jedoch hauptsächlich gesundheitlich eine gute Besserung, die ihm sicher nicht nur Naumann und Holz wünschen dürften.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019