Drachenfliegen
Europäische Drachenflieger-Szene gastiert drei Tage in Buching

Drei Tage lang war Buching fest in der Hand der Drachenflieger: Am Wochenende hat sich die europäische und deutsche Szene auf dem Gelände der Buchenbergbahn getroffen. Der Deutsche Hängegleiter Verband (DHV) informierte Fluglehrer und Piloten über die neuesten Ausbildungsmethoden und Flugtechniken. Und auch für Nichtflieger war mit Flugvorführungen und Messe einiges geboten.

Den Anfang machte eine Diskussion über die Zukunft des Drachenfliegens. Dabei hörten die Piloten aus Italien, Österreich, Dänemark, Tschechien und Deutschland nicht nur Gutes: So ist in allen Ländern die Zahl der aktiven Drachenpiloten zurückgegangen. Wesentlicher Grund dafür ist, dass die Gleitschirme einen hohen Marktanteil übernommen haben, hieß es. Ein Großteil der Gäste bei der Diskussion war sich allerdings sicher, dass der Drachenflugsport Zukunft hat.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 20.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Martin Peter aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019