Kantersieg im zweiten Testspiel
ERC Lechbruck siegt in Schongau

Lechbruck's Torhüter Patrick Dietl und sein Team ließen gegen Schongau nichts anbrennen.
  • Lechbruck's Torhüter Patrick Dietl und sein Team ließen gegen Schongau nichts anbrennen.
  • Foto: ERC Lechbruck
  • hochgeladen von Manfred Sitter

Nach dem knappen 2:1-Sieg vor einer Woche gegen den EHC Herrischried, galt es für die Flößer am Samstagabend im „kleinen Lokalderby“ bei der EA Schongau 1b, vor allem die Chancenverwertung zu verbessern. Und dieses Vorhaben setzten die Lecher in die Tat um: Mit 10:4 siegten sie bei den Mammuts und das auch in der Höhe verdient.

ERC-Trainer Jörg Peters mußte auf einige Akteure verzichten. So fehlten Marek Hatas (krank), Florian Graml, Fahri Arslan, Matthias Köpf, Lukas Bauer, Stefan Dubitzky (alle privat verhindert), Fabian Bacz (beruflich in den USA) und Marius Neu (Aufbautraining).

Von Beginn an nahmen die Flößer dennoch das Zepter in die Hand und gingen bereits in der zweiten Spielminute durch Jonas Seitz mit 1:0 in Führung. Die auf dem Papier eigentlich mit durchaus klangvollen Namen besetzte Mannschaft der EA Schongau, kam weiterhin nicht in Tritt und so konnte der ERC mit geradlinigen Aktionen seine Führung überlegen bis zur ersten Pause auf 5:2 ausbauen.

Im zweiten Abschnitt zeigte Schongau mehr Engagement und setzte sich vehementer zur Wehr. Das Spiel wurde ausgeglichener und beide Teams erarbeiteten sich ihre Torchancen. In der 31. Minute wechselten die Hausherren den Torhüter: Für Bastian Hohenester kam Christoph Lohr ins Spiel. Doch auch er konnte weitere Treffer der Flößer nicht verhindern und so ging es mit einem Zwischenstand von 7:3 für Lechbruck in das letzte Drittel.

In den letzten zwanzig Minuten dominierte wieder der ERC und wurde nur zeitweise durch einige Strafminuten ausgebremst. Diese wurden aber, sogar in 3:5-Unterzahl, schadlos überstanden. Der gut aufgelegte ERC-Goalie Patrick Dietl entschärfte in der 47. Minute sogar einen Penalty. In den letzten zehn Minuten drehte der ERC nochmal auf und erzielte drei weitere Treffer zum verdienten 10:4-Sieg im zweiten Vorbereitungsspiel.

Spielstatistik: EA Schongau 1b – ERC Lechbruck 4:10 (2:5;1:2;1:3)

Tore: 0:1 (01:08) Jonas Seitz (Lukas Baader), 0:2 (12:17) Matthias Erhard, 0:3 (13:27) Markus Sadkowski  (Lukas Baader), 0:4 (14:27) Marcus Köpf, 1:4 (17:10) Markus Waldvogel (Mathias Schuster, Johann  Zerhoch) 5-4 ÜZ, 1:5 (17:57) Patrick Völk (Marcus Köpf), 2:5 (18:53) Mathias Schuster (Thomas  Halmbacher) 5-4 ÜZ, 2:6 (30:25) Matthias Erhard (Patrick Völk, Dominik Kösl), 3:6 (32:04) Markus  Waldvogel (Andreas Schmitt, Mathias Schuster), 3:7 (33:36) Marcus Köpf (Mathias Erhard), 3:8  (40:32) Patrick Völk (Matthias Erhard, Marcus Köpf), 3:9 (42:02) Christoph Hack (Michael Mößmer),  3:10 (54:22) Lukas Zugmaier (Patrick Völk, Marcus Köpf) 5-4 ÜZ, 4:10 (56:52) Mathias Schuster.

Strafminuten: EAS 1b:  12
     ERC:        14

Das nächste Testspiel findet am kommenden Samstag, 28.09.2019, 17:00 Uhr in Kempten statt.

Autor:

Manfred Sitter aus Lechbruck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019