Tennis
Dominik Petrisic gehört zu den Nachwuchstalenten des TTC Füssen

Auf spannende Tage blicken die Aktiven des TTC Füssen zurück. Während es auf der heimischen Anlage hoch her ging, stand Ausnahmetalent Dominik Petrisic bei der deutschen Meisterschaft auf dem Tennisplatz - mit Erfolg.

Der erst Elfjährige wusste im Feld der besten Spieler des Landes zu überzeugen: Er schaffte es bis ins Viertelfinale und gehört damit zu den besten acht Talenten in seiner Altersklasse. Seine Gruppe beherrschte Dominik klar und auch im Achtelfinale gab er sich keine Blöße. Erst im Viertelfinale war dann für ihn Schluss.

Gegen den stark aufspielenden Maximilian Todorov vom TC 64 Leimen unterlag er 0:6 und 2:6. Erst im Anschluss stand der Elfjährige seinem Verein wieder zur Verfügung. Da hieß es, den Überblick zu bewahren, standen doch 15 Duelle auf dem Programm. Mit neun Siegen gestaltete der TTC Füssen das Wochenende positiv.

Kleinfeld In ihrem letzten Saisonspiel verloren die Jüngsten beim Tabellenführer TC Neugablonz. Füssen holte lediglich im Weitsprung sowie im Einzel durch Lukas Katzensteiner Punkte. Das Team landete letztlich auf Platz vier.

Bambini Nach langen Spielen siegte Füssen gegen den TV Kempten mit 4:2. Dabei konnten Dominik Petrisic und Till Wildner ihre Einzel gewinnen. Dominik gewann zudem mit Jonas Kallenbach das Doppel. Einen weiteren Sieg holte das Doppel Till Wildner/Daniel Dumont.

Mädchen Beim TSV Wiggensbach II holte Füssen mit 4:2 seinen ersten Sieg. Beim TSV Trauchgau unterlagen die Mädchen dagegen klar 0:6.

Knaben 14 Ein Sieg und eine Niederlage ist die Ausbeute der Knaben. Während Füssen dem TV Waltenhofen 2:4 unterlag, gewann man gegen Wildpoldsried mit 4:2. Dominik Petrisic und Bastian Schaudeck konnten ihre Einzel wie auch Serena Hösle für sich entscheiden.

Junioren In der Aufstellung Kevin Poth, Robin Burgemeister, Bernadet-te Wolf und Tobias Görne fuhr Füssen zwei Siege ein. Gegen Oberstaufen hatte die Mannschaft einen guten Lauf - und siegte mit 6:0. Beim TC Kempten III war das Team mit 4:2 erfolgreich und ist nun Fünfter.

Juniorinnen Gleich dreimal mussten die Juniorinnen ran - und gewannen alle Spiele.

Julia Schulte, Katharina und Anna Hartmann, Marie Bodenmüller und Prica Dumont setzten sich gegen den TSV Marktoberdorf mit 4:2, gegen den ESV Immenstadt mit 4:2 und gegen den TC Nonnenhorn mit 5:1 durch. Sie führen die Tabelle damit an.

Damen In der Aufstellung Melanie Erd, Tanja Leiterer, Karin Kliemas, Sandra Beller, Regina Renner sowie Dagmar Fackler gewann Füssen gegen Kempten mit 8:1. Im nächsten Spiel gegen den TC Lindenberg entscheidet sich, ob der Aufstieg in die Bezirksklasse 1 gelingt.

Herren 40 Gegen den TC Straß sowie den TC Weiler unterlag man jeweils mit 2:7. Im ersten Spiel setzte sich allein Markus Schmölz in seinem Einzel durch. Im Doppel war er wiederum mit Martin Jörg erfolgreich. Auch gegen Weiler punktete im Einzel nur Schmölz. Er war es auch, der im Doppel mit Paul Bader den zweiten Punkt für Füssen holte.

Der TTC ist Vorletzter und muss gegen Kaufbeuren und Scheidegg punkten, um den Abstieg zu vermeiden.

Herren 70 Beim Zweiten der Landesliga, dem TC Neugablonz, unterlag das Team um Rudi Leinweber mit 0:6. Damit belegt Füssen derzeit den sechsten Platz der Liga.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen