Eishockey- Pressemitteilung
Das Spitzenspiel in Landsberg geht mit 7:3 an einen starken EV Füssen

Top-Spiel der Bayernliga, und Top-Leistung des EV Füssen.
  • Top-Spiel der Bayernliga, und Top-Leistung des EV Füssen.
  • Foto: EV Füssen
  • hochgeladen von Viktor Graf

Füssen, den 17.12.2018 - Top-Spiel der Bayernliga, und Top-Leistung des EV Füssen. Mit einem überzeugenden 7:3 (1:2, 2:0, 4:1) wehrt der EVF den Angriff der zuvor sieben Spiele lang ungeschlagenen Landsberger auf den ersten Platz ab, und vergrößert seinen Vorsprung an der Tabellenspitze wieder auf fünf Punkte.

Über 1500 Zuschauer sahen einen Blitzstart der Füssener, der erste Konter saß bereits nach 38 Sekunden durch Markus Vaitl zum 0:1. Danach entwickelte sich das erwartete Top-Spiel, und da beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive suchten, auch ein offener Schlagabtausch zwischen den beiden offensivstärksten Teams der Liga. Die Gastgeber profitierten im ersten Abschnitt von zwei Fehlern des EVF. In Puckbesitz konnte die Scheibe in Unterzahl nicht aus dem Drittel befördert werden, Dennis Sturm traf zum Ausgleich. In eine Füssener Drangphase hinein wurde Tyler Wiseman zu einem Konter eingeladen, welchen er gekonnt zum 2:1 verwertete. Da die Füssener durch Meier, Klein und zweimal Besl sehr gute weitere Chancen hatten, war man aber weiterhin voll auf Augenhöhe.

Mit Vollgas ging das Team von Andi Becherer dann den mittleren Abschnitt an. Marius Klein und nach einem grenzwertigen Zweikampf Eric Nadeau drehten innerhalb von vier Minuten die Partie. Landsberg bekam nun immer mehr Probleme mit dem schnellen Spiel der Füssener, leider aber auch der Unparteiische. Erst in der 32. Minute kam es zum ersten Powerplay der läuferisch überlegenen Gäste, in der Endphase sollte dann noch eines dazu kommen. Oft schien bei der Bewertung von Aktionen eher die Heimmannschaft den Vorzug zu erhalten. Doch auch das steckte der EV Füssen an diesem Abend weg. Benedikt Hötzinger bot im Tor eine tadellose Leistung, und durch einige gute Möglichkeiten verdienten sich die Füssener die Führung bereits in diesem Drittel redlich.

Wer auf das große Aufbäumen des HCL im letzten Abschnitt gewartet hat, war wohl enttäuscht. Obwohl noch durch Strafzeiten aus dem Mitteldrittel in Überzahl, konnte Hötzinger im Füssener Tor von der Heimmannschaft nicht entscheidend in Bedrängnis gebracht werden. Im Gegenteil verwandelte kaum wieder komplett Samuel Payeur im Nachschuss einen Konter zum 2:4, welchem der groß aufspielende Kapitän Eric Nadeau nur 29 Sekunden später das fünfte Tor folgen ließ. Er war es auch, der mit seinem dritten Treffer in der 48. Minute beim zweiten Füssener Überzahlspiel das bereits entscheidende 2:6 markierte, angefeuert durch die vielen Füssener Fans und ihren bekannten Schlachtruf. In der Endphase gelang dem HCL noch der dritte Treffer durch Sven Gäbelein, nachdem zuvor Marc Besl auf der Gegenseite nur den Pfosten getroffen hatte. Keine Minute später machte Marius Keller nach einem Konter aber endgültig alles klar für die diesmal weiß gewandeten Schwarz-Gelben, es war zugleich der 100. Saisontreffer des EVF. Am Ende war die Partie der beiden Spitzenteams eine Werbung für das Bayernliga-Eishockey, und mit beiden Lechstädten wird auch in der nächsten Runde zu rechnen sein.

Trainer Andreas Becherer (EV Füssen): „Die tolle Kulisse war heute würdig für das Spiel, und ich denke, dass beide Mannschaften dazu beigetragen haben, dass keiner enttäuscht wurde. Insgesamt war es ein schnelles und sehr gutes Bayernliga-Spiel, im ersten Drittel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Im zweiten Abschnitt sind wir dann kompakter gestanden und haben uns auch mit Toren belohnt. Das gilt auch für das letzte Drittel, und somit war es insgesamt ein verdienter Sieg.“

Autor:

Michael Lang aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019