Sportpolitik
Curling: Sportdirektor Rainer Nittel aus Füssen wehrt sich gegen die Pläne des DOSB

Zwischenzeitlich hatten die Verantwortlichen im Deutschen Curling-Verband wieder Hoffnung. Hoffnung, dass ihr Sport in Deutschland doch noch überleben könnte.

Die Entrüstung und der Zusammenhalt im eigenen Lager, aber auch die äußerst kritische mediale Berichterstattung über die Pläne des Deutschen Olympischen Sportbundes, den Curlern den staatlichen Geldhahn zuzudrehen, hatten ihre anfängliche Wut und Enttäuschung umgedreht - in Kampfeswillen und Zuversicht.

Und dann kam auch noch die Einladung in die DOSB-Zentrale nach Neu-Isenburg. Noch einmal die Möglichkeit, zusammen mit DOSB-Chef Alfons Hörmann, dem Allgäuer, nach Lösungen zu suchen, das Schlimmste abzuwenden. 'Wir sind da hoffnungsfroh hingefahren', erzählt DCV-Sportdirektor Rainer Nittel, um gleich hinterherzuschieben: 'Wir sind aber nach 90 Minuten auch komplett enttäuscht und ernüchtert wieder nach Hause gefahren.' Nittel spricht davon, dass er und DCV-Präsident Dieter Kolb vorgeführt wurden.

Warum Nittel dennoch nicht aufgeben will, erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 05.11.2014 (Seite 20).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen