Heimatreporter-Beitrag
BEV-Pokal: Pleite in Miesbach

Sammy Wörle (#12) hat ein ernüchterndes Wochenende mit dem ERC hinter sich.
  • Sammy Wörle (#12) hat ein ernüchterndes Wochenende mit dem ERC hinter sich.
  • Foto: ERC Lechbruck
  • hochgeladen von Manfred Sitter

Neunzehn Stunden nach dem Lokalderby in Pfronten traten die Flößer in Miesbach zum BEV-Pokalspiel gegen die SG Schliersee/Miesbach an. Erneut mußte ERC-Trainer Jörg Peters seine Reihen durcheinanderwirbeln und acht Spieler ersetzen, darunter auch Marek Hatas, Matthias Erhard und Kristian Kavecky.

Das Spiel in Pfronten steckte den Lechern noch deutlich in den Knochen. Im Gegensatz dazu zeigte die SG Schliersee/Miesbach von Beginn an gutes Eishockey und hohe Einsatzbereitschaft. Bereits in der 4. Minute gingen die Hausherren durch Tobias Eggert in Führung und bauten diese mit weiteren Toren durch Yannick Dreier (8., 10.), Markus Seiderer (13.) und Max Schweinsteiger (16.) auf 5:0 aus. Die Flößer spielten wie sie in Pfronten aufgehört haben und machten es der SG nicht allzu schwer. Lediglich Josef Bayrhof setzte mit seinem Tor zum 5:1 (16.) einen kleinen Lichtblick.

Im zweiten Drittel ein ähnliches Bild: Lechbruck ein Schatten seiner selbst und Schliersee/Miesbach erzielte weitere Treffer durch Josef Ziegler (23.), Benedikt Galler (30.) und Florian Empl (31., 34.) zum Zwischenstand nach dem zweiten Drittel von 9:1.

Im letzten Abschnitt konnte der ERC das Spielgeschehen offen gestalten. Jonas Seitz verkürzte auf 9:2 (50.), bevor Maximilian Haug der Treffer zum auch in der Höhe verdienten 10:2-Endstand gelang (55.).

ERC-Vorsitzender Manfred Sitter: „Wir haben vor dem Spiel in Pfronten gesagt, dass wir nach diesem Wochenende wissen wo wir stehen. In der Vorbereitung sollte man die Ergebnisse nicht zu hoch hängen, weder die teils hohen Siege der ersten drei Spiele, noch die letzten beiden Resultate. Dennoch müssen wir manches korrigieren. Das Trainerteam wird intern einige Dinge klar ansprechen und an ein paar Stellschrauben drehen. Nächstes Wochenende geht es ins Trainingslager nach Österreich. Am 01.11.2019 werden wir in Memmingen eine Mannschaft aufs Eis schicken, die dort gewinnen kann.“

Spielstatistik: SG Schliersee/Miesbach – ERC Lechbruck 10:2 (5:1;4:0;1:1)

Torfolge: 1:0 (03:09) Tobias Eggert (Josef Ziegler, Yannick Dreier), 2:0 (07:02) Yannick Dreier (Tobias Eggert, Florian Empl) 5-4 PP, 3:0 (09:18) Yannick Dreier (Tobias Eggert, Matthias Nowak), 4:0 (12:40) Markus Seiderer 3-5 SHG, 4:1 (15:49) Josef Bayrhof (Jonas Seitz), 5:1 (15:52) Max Schweinsteiger, 6:1 (22:27) Josef Ziegler, 7:1 (29:10) Benedikt Galler (Florian Tippl, Yannick Dreier), 8:1 (30:53) Florian Empl (Yannick Dreier), 9:1 (33:02) Florian Empl (Matthias Nowak, Josef Ziegler), 9:2 (49:26) Jonas Seitz, 10:2 (54:43) Maximilian Haug (Markus Seiderer).

Strafminuten:      EVP 10, ERC 14

Zuschauer:     28

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019