Red Hot Raum
Ausdauersportler Karl Flanderka (65): Wüstenklima im Ostallgäu für intensives Training nutzen

  • Foto: Alexandra Decker

Eigentlich wollte sich Karl Flanderka im Ostallgäu zur Ruhe setzen. Doch davon ist der 65-jährige Wahl-Schwangauer weit entfernt.

Statt eine ruhige Kugel zu schieben, startete er mit seinem Red Hot Raum und als Ausdauersportler noch einmal voll durch – wobei beides Hand in Hand geht. Der Red Hot Raum – deutsch: Rot (für infrarot) Heiß Raum – ermöglicht nämlich, länger und intensiver zu trainieren.

Wie der Red Hot Raum funktioniert und warum davon die Füssener Bergwacht profitieren soll, lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 23.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen