Eishockey
Ab in die Arena!

2Bilder

Ganz unkonventionell hat Georg Holzmann in der Woche vor dem großen Duell mit Bad Tölz verdeutlicht, welchen Stellenwert Marc Bernier für den EV Füssen hat: Der Trainer überlässt es voll und ganz dem angeschlagenen Verteidiger, über seinen Einsatz am Sonntag um 18 Uhr gegen den Tabellenführer der Oberliga Süd zu entscheiden. Nach rund zwei Wochen im Krankenstand bestätigte der 25-jährige Amerikaner gestern, dass er sich gut fühle und geradezu heiß darauf sei, wieder zu spielen. So dürfen sich die Leoparden-Fans darauf freuen, Bernier wieder im Trikot des EV Füssen sehen zu können.

Aber selbst wenn der Abwehrspieler nach seiner Bänderverletzung gegen Bad Tölz wieder in den Reihen der Leoparden stehen sollten, treten diese dem Tabellenführer um Trainer Florian Funk in der Arena personell dezimiert gegenüber. Demnach stehen Holzmann beim Derby der beiden Altmeister einige seiner Talente nicht zur Verfügung, die am Samstag und Sonntag in Garmisch mit den Junioren um den Klassenerhalt in der Eliteliga kämpfen. Daher kann Holzmann wohl nur 14 Feldspieler gegen das junge Tölzer Team aufbieten, unter denen auch Marc Bernier unbedingt sein möchte.

Immerhin sehe er sich bei «80 bis 90 Prozent» seines Leistungsvermögens, nachdem er am Mittwoch wieder mit dem Mannschaftstraining begonnen habe, erklärt der abgeklärte und ruhige Verteidiger. Gleichzeitig gibt Bernier zu, dass es «schon frustrierend» für ihn gewesen sei, seinen Teamkollegen zwei Wochen lang nur zuzuschauen statt selber einzugreifen. Daher brenne er jetzt geradezu darauf, den Leoparden wieder genau die Unterstützung dafür zukommen zu lassen, dass Füssen die Löwen aus Tölz nach dem Auswärtssieg vor einigen Wochen diesmal auch zu Hause bezwingen kann.

Vor allem Unterstützung seitens der Fans «für das dezimierte Team» erhoffte sich dieser Tage auch der geschäftsführende Vorstand Jürg Tiedge, der vor der Partie einmal mehr betonte, dass «es am Sonntag um die Existenz des Vereins» gehe. (ale)

Der EV Füssen hofft am Sonntagabend auf ein gut gefülltes Haus: Immerhin spielen die Leoparden gegen Tabellenführer Bad Tölz und ziehen für das Duell der Altmeister extra in die Arena des Bundesleistungszentrums um. Spielbeginn ist um 18 Uhr. Archivfoto: Ralf Lienert

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020