Special Blaulicht SPECIAL

Tiere
Zwei Rehe bei Pfronten vermutlich von Hunden gerissen

In der Zeit von Dienstag 03.07.2018 bis Samstag 07.07.2018 wurden am Kessa-Weg im Vilstal in Richtung Bärenmoos zwei Rehe vermutlich von Hunden gerissen und blieben verendet im Wald liegen. Der Jäger stellte eindeutige Bissspuren von Hunden an den Rehen fest. Die Hundehalter werden gebeten im Landschaftsschutzgebiet im Vilstal ihre Hunde an die Leine zu nehmen. Hinweise auf die größeren streunenden Hunde bitte an die Polizei Pfronten, Tel. 08363/9000.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen