Verletzungen
Zwei Hundeattacken im südlichen Ostallgäu

Hundeangriffe im Ostallgäu. (Symbolbild)
  • Hundeangriffe im Ostallgäu. (Symbolbild)
  • Foto: Bild von Capri23auto auf Pixabay
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Gleich zweimal musste sich die Polizei im südlichen Ostallgäu in den vergangenen Tagen mit Hundeangriffen beschäftigen. 

Bereits am Montag biss ein Dackel einer Spaziergängerin in Pfronten ins Knie. Das Tier war ohne Leine unterwegs, hatte die Frau zunächst mehrfach angesprungen und dann zugebissen. Die Spaziergängerin zog sich eine leichte Verletzungen am Knie zu. Der Hundebesitzer muss jetzt mit einer Anzeige wegen Körperverletzungen rechnen.  

Hund verletzt andere Hundehalterin

Auch in Füssen hat ein Hund eine Spaziergängerin verletzt. Die 39-jährige Frau war mit ihrem angeleinten Hund unterwegs, als ihr Tier von einem freilaufenden Hund angegriffen wurde. Um ihr Tier zu schützen, nahm sie ihren Hund auf den Arm. Der freilaufende Hund sprang daraufhin zweimal an der Frau hoch, verletzte sie am Arm und beschädigte die Jacke. 

Erst nach mehrmaligen Kommandos kehrte der Hund zu seiner 70-jährigen Besitzerin zurück. Die Halterin erwartet jetzt eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen