Special Blaulicht SPECIAL

Glatte Straße
Zu schnell unterwegs: 40.000 Euro Sachschsaden bei Unfall auf der A7 bei Hopferau

Am Freitagmorgen ereignete sich gegen 8 Uhr ein Verkehrsunfall auf der A7 auf Höhe Hopferau. Ein Autofahrer (43) hat auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er fuhr mehrere Meter die Böschung hinunter. Der Mann wurde dabei nicht verletzt, erlitt aber einen Schock.

Das Auto des Mannes hatte zwar noch Winterreifen aufgezogen, der 43-Jährige war aber laut Augenzeugen deutlich zu schnell unterwegs.

Für die Bergung des Fahrzeugs war ein Kran erforderlich, deswegen war die rechte Fahrbahn in Fahrrichtung Füssen teilweise gesperrt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von 40.000 Euro. Der Autofahrer erhalt nun eine Anzeige mit einem Bußgeld von mindestens 145 Euro und einen Punkt in Flensburg.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen