Zusammenstoß
Wildunfälle im Raum Füssen: Frau (18) leicht verletzt

In der Nacht auf Dienstag kam es im Raum Füssen zu zwei Verkehrsunfällen mit Wildtieren. <%IMG id='1587845' title='Unfall (Symbolbild)'%>

Am Abend wich eine 18-jährige Polofahrerin im Mossangerweg mehreren kreuzenden Rehen aus und stieß schließlich gegen einen größeren Stein am Fahrbahnrand. Durch den Aufprall verletzte sie sich leicht und das Auto musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Polizei empfiehlt bei kreuzenden kleineren Wild, nur auszuweichen, wenn eine Eigen - und Fremdgefährdung auszuschließen ist.

In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages kam es schließlich zwischen Halblech und Schwangau auf der B17 zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Hirsch. Der Hirsch überlebte dies nicht. Der 62-jährige Fahrer blieb allerdings unverletzt, der Sachschaden am Fahrzeug wird auf circa 2.500 Euro geschätzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen