Ein alter Bekannter
Von der Autobahn in den Knast - Ukrainer (28) in Füssen wegen illegaler Einreise festgenommen

Schon zum zweiten Mal hat der Ukrainer versucht illegal nach Deutschland einzureisen. (Symbolbild)
  • Schon zum zweiten Mal hat der Ukrainer versucht illegal nach Deutschland einzureisen. (Symbolbild)
  • Foto: Bundespolizei
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

In der Nacht auf Mittwoch hat die Bundespolizei am Grenztunnel Füssen auf der A7 einen per Haftbefehl gesuchten Ukrainer festgenommen. Bereits im November 2020 hatte der 28-jährige Mann versucht unerlaubt einzureisen.

Per Haftbefehl gesucht

Kemptener Bundespolizisten kontrollierten kurz nach Mitternacht einen ukrainischen Staatsangehörigen. Der 28-Jährige war im Besitz gültiger Einreisepapiere für Deutschland. Bei der Fahndungsüberprüfung stellten die Beamten jedoch fest, dass der Mann seit August per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Kempten gesucht wurde. 

2020: Pass angeblich gestohlen

Offenbar hatte es der Osteuropäer mit seinen Reisedokumenten nicht immer so genau genommen. Schon vor elf Monaten hatte der damals 27-Jährige versucht, ohne ausreichende Papiere über den Grenztunnel Füssen  nach Deutschland einzureisen. Sein Reisepass mit dem darin befindlichen polnischen Visum war dem Mann angeblich in Mailand gestohlen worden. Die Bundespolizisten zeigten den Ukrainer an und schickten ihn anschließend nach Österreich zurück.

Geldstrafe nicht gezahlt

Aufgrund des Versuchs der unerlaubten Einreise hatte das Amtsgericht Kaufbeuren den Osteuropäer im Januar 2021 zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von rund 1.300 Euro verurteilt. Da der 28-Jährige aber auch vor Ort seine Justizschulden nicht begleichen konnte, verhafteten die Bundespolizisten den Ukrainer. Zwei Stunden nach der Grenzkontrolle wurde er in die Justizvollzugsanstalt in Kempten eingeliefert. Er verbüßt dort nun eine Ersatzhaftstrafe.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen