Abgestürzt
Vermisster Bergwanderer (73) bei Halblech tot aufgefunden

Der 73-jährige Wanderer aus Oberbayern, nach dem seit heute gesucht wurde, ist am Nachmittag tot aufgefunden worden. Der Mann war von einem Wanderer im Bereich des 'Fensterls' der Hochplatte entdeckt worden; dieser informierte umgehend die Einsatzkräfte. Der 73-Jährige konnte aber nur noch tot geborgen werden. <%IMG id='1150316' title='Polizeihubschrauber'%>

Der Mann war <%LINK text='seit dem Vormittag vermisst' tag='' type='Artikel' id='2070946' %>. Er war offensichtlich abgestürzt und zog sich dabei tödlichen Verletzungen zu. Bei der Absturzstelle handelt es sich um ca. 35 Grad steiles felsiges Gelände. Etwa 150 Höhenmeter oberhalb der Auffindeörtlichkeit befindet sich der Normalweg auf ca. 1900 Meter Höhe mit einer stahlseilgesicherter Stelle auf eine Länge von ca. 50 Meter.

Diese 50 m lange Stelle ist derzeit nass und schlammig und somit schwer zu gehen. Die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidium Schwaben Südwest wurde bei der Vermisstensuche durch zwei Hubschrauber der Polizeihubschrauberstaffel und SAR Bundeswehr, sowie Suchmannschaften der Bergwacht Peiting, Steingaden und Füssen unterstützt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen