Missverständnis
Vermisstenfall am Alpsee bei Hohenschwangau: Vermisste Koreanerin bereits wieder im Hotel

Am Donnerstag um kurz nach 18.00 Uhr wurde der Polizei Füssen eine abgängige Touristin aus Korea gemeldet. Die 19-Jährige war mit ihrer Schwester nach dem Schlossbesuch noch beim Wandern um den Alpsee und verschwand plötzlich.

Die Schwester wandte sich über die Bergwacht schließlich an die Polizei. Noch während der Organisation der ersten Suchmaßnahmen meldete sich ein anderer Koreaner bei der Schwester und teilte mit, dass die 'Vermisste' mit dem Bus zum Bahnhof Füssen gefahren sei. Dort konnte sie jedoch nicht angetroffen werden.

Während der Anfahrt zum Alpsee mit der Polizeistreife erhielt die Schwester einen Anruf der 'Vermissten', dass sie bereits wieder im Hotel in München auf sie warten würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019