Festnahme
Verkäuferin geschlagen und mit dem Messer bedroht: Polizei schnappt Schmuckdieb (31) in Füssen

Festnahme (Symbolbild)
  • Festnahme (Symbolbild)
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Holger Mock

Dienstagnachmittag in Füssen: zwei mutige Verkäuferinnen und ein aggressiver, aber glückloser Dieb. Der Mann kommt in ein Füssener Schmuckgeschäft. Er sieht sich ein par Minuten lang um und versucht dann, zwei Ringe aus der Auslage zu stehlen. Eine Verkäuferin merkt es, stellt den Mann zur Rede und verstellt ihm den Fluchtweg. Der Dieb zückt ein Taschenmesser, die Verkäuferin bleibt standhaft. Er steckt das Messer wieder weg und schlägt der Frau ins Gesicht. Eine zweite Verkäuferin holt derweil das Messer aus der Hosentasche des Diebes. Kurz darauf entkommt er.

Kurze Zeit später ist großes Polizeiaufgebot in der Füssener Innenstadt auf der Suche nach dem Dieb. Nach einer halben Stunde ist der Täter gefasst, er war auf einem Fahrrad in der Innenstadt unterwegs.

Der 31-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ