Versehen
Verfahren und Rückwärtsgang eingelegt: Sattelzug schiebt Opel in Füssen zehn Meter zurück

Am Montagnachmittag hat ein Sattelzugfahrer aus Riga in der Augsburger Straße in Füssenan der Abzweigung zur B310 bemerkt, dass er sich verfahren hatte. Er ordnete sich zunächst auf der Geradeausspur in Richtung Marktoberdorf ein und wollte eigentlich in Richtung Pfronten links weiter fahren.

Als er seinen Irrtum bemerkte, legte er eine Vollbremsung hin und den Rückwärtsgang ein. Ehe sich die hinter ihm gerade noch zum Stehen gekommene Opel-Fahrerin aus Rieden versah, setzte der Sattelzug zurück und bemerkte zunächst überhaupt nicht, dass er beim Rückwärtsfahren den Opel zurück schob.

Nach rund zehn Metern fiel es ihm auf und er bemerkte den Zusammenstoß. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen