Special Blaulicht SPECIAL

Forggensee
Schwan sorgt für zwei Polizeieinsätze in Füssen

Symbolbild.

Ein junger Schwan hat am Sonntagnachmittag in Füssen für gleich zwei Polizeieinsätze gesorgt. Wie die Polizei mitteilt, verharrte das Tier über längere Zeit in Ufernähe auf dem Forggensee. Ein besorgter Bürger befürchtete, dass der Schwan ohne fremde Hilfe nicht mehr vom Fleck komme. Nach Angaben der Polizei befand sich der Schwan auf einer sehr kleinen eisfreien Wasserfläche.

Nach einem weiteren Anruf eines anderen Bürgers kehrten die Beamten der Polizeiinspektion Füssen noch einmal an den Ort zurück. Dieses Mal befand sich das Tier etwas weiter vom Ufer entfernt, umgeben von dünnem Eis. Der Schwan flog laut Polizeiangaben unverletzt davon.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass gesunde Schwäne und andere Wasservögel grundsätzlich nicht im Eis einfrieren, da dies die produzierte Körperwärme verhindere.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen