Jungkühe
Schumpen auf der Flucht in Rieden am Forggensee

Am Donnerstagnachmittag gelang drei Jungkühen zwischen Hopfen und Rieden die Flucht aus ihrem eingezäunten Feld.

Zwei dieser Schumpen vergnügten sich schließlich in mehreren Vorgärten in Rieden, trampelten Zäune nieder und verunstalteten Blumenbeete. Augenzeugen berichteten von einem 'mittleren Erdbeben'. Der Besitzer der Tiere ist inzwischen ausfindig gemacht und die Schadensregulierung in die Wege geleitet worden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen