Special Blaulicht SPECIAL

Tumult
Randale bereits vor Beginn eines Hobbyeishockeyturniers in Füssen

Am Dienstagabend befand sich eine Eishockeymannschaft aus Nordrhein-Westfahlen in einer Kneipe. Zwei Eishockeyspieler fingen dort an zu Pöbeln. Der Besitzer forderte diese beiden auf, die Kneipe zu verlassen. Da sie dieser Aufforderung nicht nachkamen, wurde die Polizei gerufen.

Da es während der Anwesenheit der Polizei zu einer Auseinandersetzung der beiden Eishockeyspieler mit ihrer restlichen Mannschaft kam, rückte die Bundespolizei mit zehn Beamten zur Unterstützung an. Die Polizei konnte die Parteien trennen. Einer der beiden wollte sich jedoch nicht beruhigen lassen und beleidigte durchgehend die eingesetzten Beamten. Zudem versuchte er mit einem weiteren Mannschaftskollegen in Streit zu kommen. Als die Polizei die beiden Streithähne erneut trennte, schlug der Eishockeyspieler eine Scheibe am Eingangsbereich ein.

Da sich die beiden Spieler nicht an das Hausverbot hielten und einer der beiden noch sichtlich aggressiv war, wurden beide in Gewahrsam genommen und verbrachten die Nacht jeweils in einer Ausnüchterungszelle bei der Polizei Füssen. Die Beteiligten waren deutlich alkoholisiert. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. Einen den beiden erwartet zusätzlich eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung gegenüber Polizeibeamten.

Nach der Ausnüchterung wurde beiden Störenfrieden ein Platzverweis für die Dauer des Turnieres erteilt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen