Ermittlungen
Polizisten erwischen Urlauber (18) und Drogendealer kurz nach Drogenverkauf am Füssener Bahnhof

Drogen (Symbolbild)

Letzten Donnerstagabend fanden Pfrontener Grenzpolizisten rund zwei Gramm Marihuana bei zwei Männern im Alter von 17 und 18 Jahren am Füssener Bahnhof. Der 18-jährige deutsche Urlauber hatte dem 17-jährigen Somalier das Marihuana erst kurz vorher abgekauft.

Bei den Ermittlungen stieß die Polizei auf einen 23-jährigen Nigerianer, der wiederum dem 17-jährigen Dealer das Gras verkauft hatte. Auf Anordnung eines Richters wurde die Wohnung und der Keller der Unterkunft des 23-Jährigen durchsucht. Dabei fanden die Polizisten bereits verkaufsfertig abgepacktes Marihuana.

Während sich der 18-jährige Deutsche nun wegen des Kaufs der Drogen verantworten muss, werden die beiden Verkäufer wegen des Verdachts auf Drogenhandel angezeigt. Die Kripo Kempten hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun nach weiteren Hintermännern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019