Kontrolle
Polizei stellt unzählige Parkverstöße im Raum Füssen fest

Die Polizei hat am Sonntag unzählige Parkverstöße festgestellt (Symbolbild).
  • Die Polizei hat am Sonntag unzählige Parkverstöße festgestellt (Symbolbild).
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am heutigen Sonntag kontrollierte die Polizei Füssen verstärkt die Parksituation an den vielen Ausflugsörtlichkeiten. Dort waren nahezu an jeder Örtlichkeit Parkverstöße feststellbar.

Am Hopfensee waren zwar vergleichsweise viele Ausflügler unterwegs, jedoch hielt sich die Anzahl der Parkverstöße noch in Grenzen. Absoluter Negativspitzenreiter war Hohenschwangau, speziell die Parkstraße. Dort konnten insgesamt 55 Fahrzeuge festgestellt werden, die verkehrswidrig abgestellt wurden. Die Fahrzeuge parkten teilweise an Engstellen und in Kurvenbereichen die schlecht einsehbar waren komplett auf der Straße. Dies hatte unter anderem zur Folge, dass sich schnell die ohnehin schon zahlreichen Pkws auf der Parkstraße stauten.

Die betroffenen Verkehrsteilnehmer müssen nun mit einem Verwarnungsgeld rechnen. Im Zuge dessen wird seitens der Polizeiinspektion Füssen, gerade in Hinblick auf den beginnenden Sommer, noch einmal daran erinnert, nur auf ausgewiesenen Parkflächen oder auf Privatparkplätzen zu parken.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ