Verstoß gegen Infektionsschutzgesetz
Polizei löst Feiern in Kaufbeuren und Seeg auf

Polizei (Symbolbild)
  • Polizei (Symbolbild)
  • Foto: Hannah Kronschnabl
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Gleich zwei Feiern haben Polizeibeamte in der Nacht von Freitag auf Samstag im Ostallgäu auflösen müssen. In beiden Fällen hatten mehrere junge Menschen gemeinsam gefeiert und damit gegen die geltenden Corona-Beschränkungen verstossen.

In Kaufbeuren hatten Anwohner eine Feier in einer Wohnung gemeldet. Die Polizei stellte bei einer Kontrolle  zwölf Personen aus jeweils unterschiedlichen Haushalten fest. Laut dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West hatte die 19 bis 25 Jahre alten Gäste eine Geburtstagsparty gefeiert. Die Party wurde aufgelöst. Alle Anwesenden erwartet jetzt eine Anzeige.

Auch in Kirchthal bei Seeg stellten Polizeibeamte eine Feier mit insgesamt 10 Personen fest. Die 16- bis 18-Jährigen hatten - bei lauter Musik - in einem Bauwagen gefeiert. Alle Jugendlichen zeigten sich gegenüber den Beamten einsichtig, müssen jetzt aber trotzdem mit einer Anzeige rechnen. Die Bauwagen-Party wurde ebenfalls aufgelöst.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen