Parksituation am Limit
Polizei Füssen erwischt Falschparker und mehrere Wildcamper

Die Polizeiinspektion Füssen hat am Dienstag wegen des schönen Wetter die örtlichen Parkplätze und Landschaftsschutzgebiete kontrolliert. Dabei verhängte die Polizei Bußgelder gegen Falschparker und Wildcamper. Wie die Polizei mitteilt, war die Parksituation im Bereich der Seen erneut am Limit. 

Demnach haben die Polizisten einige Falschparker im Bereich des Weißensees, Hopfensees und Alatsees, dazu noch bei Waltenhofen und Osterreinen erwischt. Die Falschparker standen in Landschaftsschutzgebieten, auf Geh- und Radwegen, in Kurvenbereichen, in einer eingeschränkten Halteverbotszone und in Bereichen, die für Kraftfahrzeuge gesperrt sind. Laut Polizei werden die Verstöße entsprechend geahndet.

Am Abend stellte die Polizei bei Kontrollen in den Landschaftsschutzgebieten am Hegratsrieder See und dem Schwansee dann noch mehrere Wildcamper fest. Auch die Wildcamper bekommen eine Bußgeldanzeige.

Auch in den Naturschutzgebieten bei Bad Hindelang hat die Polizei Park-Verstöße festgestellt.

Wieder Parkverstöße von Ausflüglern in Naturschutzgebiet bei Bad Hindelang

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen