Verkehr
Orientierungsloser Autofahrer bleibt bei Hopferau in Wiese stecken

Ein 53-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Mittelsachsen war am vergangenen Freitag Abend, gegen 23:00 Uhr auf dem Weg nach Füssen. In Hopferau verlor der Fahrer jedoch völlig die Orientierung. Anfangs fuhr der Mann noch auf einem Schotterweg, der neben der Autobahn A7 verläuft.

Als der Fahrer die Autobahn erkannte, bog er jedoch in eine nasse Wiese ein, um so direkt zur Autobahn zu gelangen. Seine Fahrt in der Wiese endete jedoch nach ca. 300 Meter, da sein Pkw im weichen Erdreich stecken blieb. Da der Herr über keinerlei Ortskenntnisse verfügte, verständigte er darauf die Polizei Füssen. Er konnte allerdings nicht sagen, wo genau er sich befand.

Daher dauerte es einige Zeit, bis die Polizeistreife den festgefahrenen Pkw ausfindig machen konnte. Der Pkw blieb vorerst in der Wiese stehen. Der Autofahrer ließ sich von Angehörige, die sich in Füssen aufhielten abholen und er vereinbarte mit dem Wiesenbesitzer, dass dieser am Samstag Vormittag versuche, seinen Pkw mit einem Traktor aus der Wiese zu ziehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen