Tiere
Mehrere Wildunfälle rund um Füssen

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Charly Höpfl
  • hochgeladen von Pia Jakob

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu mehreren Wild-Unfällen. Ein 18-jähriger Fahrzeuglenker kollidierte mit einem Reh als er in der Nähe des Militärgeländes in Richtung Hopferau fuhr. Das Tier blieb verletzt im Graben liegen und musste durch die hinzugerufenen Polizisten erlöst werden. Beim Unfall entstand Schaden von ca. 100 Euro.

Eine andere Fahrerin hatte eine Begegnung mit einem Dachs. Das Tier überlebte den Zusammenprall nicht, verursachte aber einen Schaden von ca. 650 Euro an der Front des Autos. Bei den Unfällen kam außer dem Wild niemand zu Schaden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen