Waffenfund
Maschinengewehr-Patronen am Lech in Füssen gefunden

Symbolbild.

Am Mittwochnachmittag wurde die Füssener Polizei an den Lech gerufen, weil ein 46-jähriger Mann dort mehrer Maschinengewehr-Patronen gefunden hat.

Der Mann war am Lech zum Angeln und fand 13 Maschinengewehr-Patronen. Er verhielt sich vorbildlich und informierte sofort die Beamten, die die stark verrostete Munition sicherstellten. Da es sich hierbei um Kriegswaffenmunition handelt, muss noch geklärt werden, ob die Munition durch die zuständige Behörde oder durch den Kampfmittelräumdienst beseitigt wird.

Nur eine halbe Stunde später meldete sich ein elfjähriger Junge bei der Polizei Füssen und gab an, dass er eine einzelne Pistolen-Patrone im Weißensee gefunden hat. Diese übergab er den Beamten. Die Patrone wird an die zuständige Behörde zur Vernichtung weitergeleitet.

Sollten Sie Munition, Waffen oder andere gefährliche Gegenstände finden, wird gebeten, sofort die Gemeinde oder Polizei zu verständigen und die Gegenstände nicht anzufassen. Auf keinen Fall dürfen solch Gegenstände mit nach Hause genommen werden. Dadurch macht man sich strafbar und es wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019