Verdächtiger in Füssen festgenommen
Mann (31) wird mit Schusswaffe bedroht und zum Drogenkonsum gezwungen

Polizei (Symbolbild)
  • Polizei (Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Holger Mock

Weil ein Bekannter ihn mit einer Schusswaffe zum Drogenkonsum gezwungen und auch geschlagen haben soll, hat ein 31-jähriger Mann am Montag bei der Polizei in Füssen Anzeige erstattet. Spezialkräfte der Polizei konnten den 39-jährigen Bekannten und Tatverdächtigen am Montagabend festnehmen. Ein Ermittlungsrichter erließ einen Haftbefehl. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft. 

Übergriffe dauern eineinhalb Stunden

Nach Angaben des Geschädigten habe ihn der 39-jährige Tatverdächtigte in der Nacht von Sonntag auf Montag unter einem Vorwand in seine Wohnung gelockt. Dort soll der 39-Jährige den Geschädigten mit einer Schusswaffe bedroht und zum Konsum von Betäubungsmitteln gezwungen haben. Außerdem soll der Beschuldigte den 31-jährigen Mann geschlagen und getreten haben. Laut Polizei erstreckten sich die Übergriffe über etwa eineinhalb Stunden. 

Scharfe Schusswaffe sichergestellt

Nach der Festnahme des 39-Jährigen durchsuchte die Polizei dessen Wohnung. Dabei wurde neben einer scharfen Schusswaffe, eventuell die Tatwaffe, auch Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei liegt das Tatmotiv im privatem Bereich.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ