Feuerwehreinsatz
Leerstehendes Bauernhaus bei Füssen ausgebrannt: Sachschaden

Brand eines leerstehenden Bauernhofes in Hubmannsegg bei Füssen.
  • Brand eines leerstehenden Bauernhofes in Hubmannsegg bei Füssen.
  • Foto: Heinz Sturm
  • hochgeladen von Holger Mock

In Hubmannsegg bei Füssen ist am Samstag gegen 1 Uhr nachts ein leerstehendes und unbewohntes landwirtschaftliches Anwesen in Brand geraten. Die Flammen haben das ganze Gebäude ergriffen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 100.000 Euro. Verletzt wurde offenbar niemand.

Nach knapp drei Stunden war das Feuer gelöscht. Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei Kempten ermittelt jetzt.

Die Feuerwehren Weißensee und Füssen waren mit 30, der Rettungsdienst mit 15 Kräften im Einsatz.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ