Sie sollten gegessen werden
Kontrolle bei Füssen: Mann (29) will lebende Tauben illegal nach Großbritannien bringen

Die Polizei Füssen hat sechs Tauben das Leben gerettet: Sie sollten nach Großbritannien gebracht werden, um dort gegessen zu werden.
  • Die Polizei Füssen hat sechs Tauben das Leben gerettet: Sie sollten nach Großbritannien gebracht werden, um dort gegessen zu werden.
  • Foto: Bruno /Germany auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Die Polizei hat am Freitagvormittag einen Autofahrer erwischt, der mit sechs lebenden Tauben im Auto unterwegs war. Der Mann (29) wollte die Tauben von Griechenland nach Großbritannien bringen. Allerdings hatte er kein tiergesundheitsärztliches Zeugnis für die Tauben, das bei der Einfuhr verpflichtend ist.

Lebensretter Polizei

Nach Rücksprache mit dem Veterinäramt hat die Polizei Füssen die Tiere sichergestellt und an das Veterinäramt übergeben. Durch die Sicherstellung hat die Polizei den Tauben das Leben gerettet. Der Besitzer gab an, dass "die Tauben für den Verzehr in Großbritannien gedacht waren", heißt es im Polizeibericht.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ