Sicherheit
Jugendgruppe mit mangelhafter Ausrüstung beim Klettern am Tegelberg in Schwangau

Bergwacht (Symbolbild)

Donnerstagmittag war eine größere Gruppe bestehend aus Kindern und ihren Betreuern am Klettersteig „Gelbe Wand“ beim Klettern. Die Kinder waren jedoch nicht gesichert, trugen keinen Schutzhelm und hatten unzureichendes Schuhwerk an.

Um einen möglichen schwerwiegenden Unfall zu verhindern, machte sich die Bergwacht Füssen vom Gipfel aus auf den Weg zu der Gruppe. Vor Ort angekommen stellte sich heraus, dass es sich um eine begleitete Gruppe aus einem Kinder- und Jugendheim handelte. Die Begleiter hatten aber weder eine alpinistische Ausbildung, noch hatten sie Ahnung von möglichen Gefahrenquellen bei ihrem Ausflug. Die Bergwacht klärte sie über die Risiken und mögliche strafrechtliche Konsequenzen auf und boten ihnen an, die Kinder auf dem Weg nach oben in ungefährlicheres Gelände zu sichern. Das Angebot lehnten die Betreuer der Gruppe jedoch ab. 

Klettersteig "Gelbe Wand"

Der Klettersteig "Gelbe Wand" ist zwar als einfach eingestuft, in den letzten Jahren gab es dort trotzdem schon öfter Unfälle, die teilweise auch tödlich geendet sind. Deswegen raten Polizei und Bergwacht dazu, auf eine eine umsichtige Tourenplanung und eine geeignete Ausrüstung zu achten.

Auch die Betreuer der Gruppen müssen körperlich fit sein und sich möglicher Risiken bewusst sein. Vor allem beim Klettern mit Kindergruppen empfiehlt die Bergwacht, das zusammen mit einer Bergschule zu machen. 

Die Polizei informierte die Heimleitung über den Vorfall. Diese zeigte sich jedoch uneinsichtig und schlug die angebotene Hilfe der Bergwacht aus. Sie sagte, die Tour der Jugendgruppe solle wie geplant weitergemacht werden. 

Ein speziell geschulter Alpinbeamter der Polizei wird sich nun mit der Heimleitung in Verbindung setzen und ein klärendes Gespräch führen.

Autor:

Michelle Aus dem Bruch aus Altusried

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019