Polizei
Hunderettung: Zwei Pudel in Pfronten aus überhitztem Auto befreit

Am Montagnachmittag wurden zwei Pudel von Polizeibeamten aus einem geparkten Pkw in Pfronten-Ried befreit. Laut einer Mitteilung stand der Pkw bereits zwei Stunden lang in der prallen Sonne und die Pudel befanden sich eingesperrt im Kofferraum des Pkw.

Obwohl die Fenster vom Pkw einen Spalt geöffnet waren, heizte sich der Innenraum auf über 50 Grad Celsius auf. Durch den geöffneten Fensterspalt konnten die Polizeibeamten die Türen entriegeln und den Hunden frische Luft zuführen.

Kurze Zeit später kam der 81-jährige Besitzer der Hunde hinzu, der sich gegenüber den Polizeibeamten sehr uneinsichtig zeigte. Seiner Meinung nach lag keine Gefahr für die Hunde vor und die Aktion der Polizei sei unnötig gewesen.

Vor lauter Aufregung beschädigte der Hundehalter beim Ausparken mit seinem Pkw noch einen anderen geparkten Pkw. Bei dem Kleinunfall entstand geringer Sachschaden, den der Mann dann lieber ohne Polizei regeln wollte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020