Bundespolizei
Geld mit gestohlenen Bankkarten abgehoben: Betrüger (27) am Grenztunnel Füssen verhaftet

Symbolbild.

Die Bundespolizei hat in der Nacht von Freitag auf Samstag einen 27-Jährigen verhaftet, der wegen Computerbetrugs und Diebstahls gesucht wurde.

Laut Polizei kontrollierten die Beamten kurz vor Mitternacht einen rumänischen Autofahrer in der Kontrollstelle am Grenztunnel Füssen. Dabei stellten sie fest, dass gegen den Südosteuropäer seit September 2019 ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Osnabrück vorliegt.

Der Mann hatte im Frühjahr 2018 im Landkreis Osnabrück mit gestohlenen EC-Karten Bargeld abgehoben. Im Mai 2019 wurde der 27-Jährige dann wegen Computerbetrugs in drei Fällen und wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von über 5.000 Euro verurteilt. Außerdem sollte der Verurteilte das erbeutete Geld in Höhe von fast 3.600 Euro zurückzahlen. Den geforderten Betrag von über 8.800 Euro hatte der 27-Jährige bisher nicht bezahlt. Weil der Rumäne seine Justizschulden nicht begleichen konnte, lieferten die Bundespolizisten den Rumänen für das kommende halbe Jahr in die Justizvollzugsanstalt Kempten ein, so die Polizei in einer Mitteilung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen