Anzeige
Füssen: Ladendiebin (64) erleidet Schwächeanfall und muss von Rettungsdienst behandelt werden

Am Montagabend wurde eine 64-jährige Frau von einem Ladendetektiv dabei beobachtet, wie sie in einem Verbrauchermarkt in der Kemptener Straße einige Dekorationsartikel wie Baumschmuck in ihrer Handtasche versteckte.

Nachdem die der Polizei bereits einschlägig bekannte Diebin den Kassenbereich mit dem Diebesgut in Höhe von 74 Euro ohne zu bezahlen verließ, wurde sie vom Detektiv darauf angesprochen und in ein Büro gebeten.

Dort angekommen, fing die Frau an zu hyperventilieren. Da sie sich derart hineinsteigerte, musste sie sich vom hinzugerufenen Rettungsdienst und Notarzt behandeln lassen. Trotzdem erwartet sie nun eine Strafanzeige wegen Diebstahls und ihr wurde ein Hausverbot ausgesprochen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen