Verkehrsunfall
Frontaler Zusammenstoß bei Füssen: Eine Schwerverletzte

Am Montag gegen 14:30 Uhr kam es zum einem schweren Verkehrsunfall auf der B16 zwischen Füssen und Rieden. Ein 78-jähriger Füssener fuhr von Füssen kommend in Richtung Rieden. An der Abzweigung nach Erkenbollingen ordnete er sich nach links auf die Abbiegespur ein. Ohne anzuhalten bog er mit seinem Opel nach links in Richtung Erkenbollingen ein.

Hierbei übersah er jedoch eine ihm entgegenkommende Frau, welche keine Möglichkeit mehr hatte mit ihrem Chevrolet zu bremsen oder auszuweichen. Es kam daher zum frontalen Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Die 35-jährige Frau aus Füssen wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Füssen verbracht. Im Laufe des Nachmittages verbesserte sich jedoch ihr Zustand wieder. Der Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen davon und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die geschätzte Gesamtschadenshöhe beider Fahrzeuge beläuft sich auf etwa 12.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Rieden kümmerte sich an der Unfallstelle um Aufräumarbeiten und die Verkehrsregelung, da es aus beiden Fahrtrichtungen auf der B16 zu Staubildung kam.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ