Special Blaulicht SPECIAL

Falsche Polizeibeamte: Betrügerbande treibt in Füssen ihr Unwesen

Anrufbetrug (Symbolbild)
  • Anrufbetrug (Symbolbild)
  • Foto: Anja Lachenmayer
  • hochgeladen von Holger Mock

Am Donnerstagabend meldeten sich innerhalb kürzester Zeit zehn geschädigte Personen bei der Polizeiinspektion Füssen. Alle hatten einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten namens „Herr Wagner“ erhalten.

Dieser hatte allen Geschädigten die gleiche Geschichte erzählt: in einer Straße in der Nähe ihrer Wohnung seien Einbrecher festgenommen worden. Auf dem Handy eines der Einbrecher wären auch die Daten des jeweiligen Geschädigten aufgefunden worden. Deshalb sei nun auch ein Einbruch beim Geschädigten zu befürchten. Der angebliche Herr Wagner fragte die Geschädigten im Anschluss, ob diese denn Wertgegenstände, Geld oder Schmuck zu Hause hätten. Glücklicherweise wurden hierbei alle Angerufenen misstrauisch und stellten Nachfragen. Daraufhin beendete der Täter in allen Fällen das Gespräch und es kam niemand zu Schaden.

Die Polizeiinspektion Füssen weist nochmals ausdrücklich darauf hin, dass von Seiten der Polizei grundsätzlich NICHT telefonisch nach vorhandenen Wertsachen gefragt wird! Solche Anrufe werden IMMER in betrügerischer Absicht getätigt und sollen schlussendlich dazu führen, die Angerufenen um ihr Erspartes zu erleichtern. Zum Glück waren die Füssener Senioren so aufmerksam, dass sie nicht auf die Betrüger hereinfielen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen