Schleuser
Drei Schleusungstransporte auf der A7 bei Füssen gestellt

Zwei Kölner und ein Hamburger Pkw-Fahrer hofften auf lukrative Einnahmen durch Schleusungstransporte. Sie machten sich nach Italien auf, luden im Großraum Mailand drei syrische Familien in ihre drei Pkw ein und versuchten diese illegal nach Deutschland zu transportieren.

Auf der A 7 bei Füssen leitete die Schleierfahndung Pfronten den Fahrzeugkonvoi an einen Kontrollplatz auf am Grenztunnel ein. Die Syrer konnten sich nicht mit den erforderlichen Ausweispapieren bzw. Aufenthaltstiteln auswiesen. Sie werden wegen illegaler Einreise angezeigt.

Nach der Anzeigenaufnahme wurden sie an die Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in München weitergeleitet. Die Schleuser wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten von der Kriminalpolizei dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt, der ihre Unterbringung in der Justizvollzugsanstalt anordnete.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020