Verletzung
Drachenflieger rutscht beim Start am Tegelberg aus und stürzt ab

Mittelschwer verletzt hat sich der Pilot eines Drachens am vergangenen Freitagnachmittag am Tegelberg. Bei sonst optimalen Wetterverhältnissen kam der Drachenpilot beim Start ins Straucheln, stürzte unkontrolliert in ein darunterliegendes latschendurchsetztes, verschneites Steilgelände ab und kam dort auf ca. 1650 Meter Höhe zu Liegen.

Der Pilot wurde seitens der Bergwacht geborgen und mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum Murnau verbracht. Am Fluggerät, das ebenfalls durch die Bergwacht geborgen wurde, entstand Totalschaden. Der Pilot erlitt durch den Absturz mittelschwere Verletzungen. Weitere Personen waren nicht beteiligt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen